Großen Erfolg hat der Verein in schießsportlicher Hinsicht. In den Rundenwettkämpfen starten mehrere Mannschaften aus verschiedenen Klassen. Für Ihre Leistung bekannt ist hier vor allem die Luftpistolen Mannschaft der Schützen und bereits über 20x Kreismeister war. Auch in der Disziplin Luftgewehr konnte der SV Katensen schon viele Kreismeister stellen. Die erste LG Mannschaft schießt seit Jahren in der obersten Liga des Altkreies Burgdorf.

Erste sportliche Erfolge für den Verein erreichten Otto Meyer, der 1977 in der Disziplin LPI Senioren den Titel des Landesmeisters errang. Ulrich Plautz holte der den Titel des Vizelandesmeister in den 90ger Jahren und die Jugendschützin Natascha Herrmann errang in der gleichen Disziplin bei der Landesmeisterschaft in Hannover eine Bronzemedalie. Im Jahre 2004 gewann Stefan Baranowski wieder für den Verein eine Landesmeisterschaft in der Luftpistole fünfschüssig. Im Folgejahr 2005 wiederholte er diese Leistung und wurde wieder Landesmeister. Diesmal in zwei Disziplinen, Luftpistole und KK- Sportpistole. Im Jahre 2006 machte er aus allen guten Dingen drei. Alle oben genannten erfolgreiche Schützen nahmen mehrmals bei den Deutschen Meisterschaften in München teil.

 Die Katenser

 Schützenabteilung 2008

 Die Katenser

Damenabteilung 2008


 

 

Die Katenser

Jugend- und

Wichtelabteilung 2008

Der SV Katensen e.V. kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits im Jahre 1908 wurde Schützenfest gefeiert, das bis 1957 von der Katenser Junggesellschaft organisiert wurde.

1958

GRÜNDUNGSJAHR -- Aus der Junggesellschaft wurde der Schützenverein Katensen e.V. gegründet.

1963

wurde eine Damenabteilung im Schützenverein gegründet. Im Rahmen des Kreisfahnenaufmarsches in Katensen wurde die neue  Fahne des Vereins feierlich geweiht.

1966

kam eine Jugendabteilung dazu. Jugendliche hatten bis dahin in der Schützen- bzw. Damenklasse mit geschossen.

1976

Nachdem man jahrelang auf dem Saal einer Gaststätte geschossen hatte, wurde 1976 das zum großen Teil in Eigenarbeit gebaute Schützenheim eingeweiht und bezogen. Die 8 Schießstände wurden ab jetzt kräftig genutzt.

1983 konnte der Verein sein 25 jähriges Jubiläum feiern. Mit dem großen Zapfenstreich und der Standartenweihe der Jugendabteilung auf dem Sportplatz war es ein unvergessliches Erlebnis für alle Dorfbewohner. König wurde in diesem Jahr Lothar Boettcher. Aus den bisherigen Majestäten wurde der König der Könige ausgeschossen. Gewinner des "besonderen" Königs wurde Otto Mieke.
2005

Nach einem Jahr der Umbauarbeiten wurde das neu erweiterte Schützenheim Eingeweiht. In über 2000 Stunden Eigenleistung wurde eine moderne Sportstätte geschaffen. Alle Ausgaben wurden aus Eigenmittel und Zuschüssen des Landessportbundes Finanziert. Auch durch Spenden der Katenser Bürger und der Mitglieder wurde die Baumassnahme unterstützt, so das der Verein ohne Schulden den Bau realisieren konnte.

2008

Der SV Katensen begeht anlässlich des Schützenfestes im Mai sein 50 jähriges bestehen. Unter reger Anteilnahme der Katenser Bürger und den befreundeten Vereinen aus der Gemeinde Uetze wurden drei Tage groß gefeiert.  König der Könige wurde Hans Joachim Meier. Startberechtigt waren alle 50 bisherige Majestäten.

Ehrenmitglieder des Vereins:

Selbstverständlich sind im laufe der Jahrzehnte einige besondere Ehrungen für verdiente Mitglieder ausgesprochen worden.  Hier eine Zusammenfassung:

Hannelore Giere wurde mit der Ehremnmitgliedschaft aufgrund ihrer 30jähriges Amtsjubiläum als Damenleiterin geehrt.

Adolf Pielok  war langjähriger Schießsportleiter des Vereins und beim Schützenfest ein unermütlicher Helfer.

 ..................................................................................................................................................

Wir gedenken der verstorbenen Ehrenmitglieder :

Bernhard Bartsch, langjähriger Schießsportleiter.

Heinz Gritzan, förderer des Vereins.

Eberhard Boettcher, langjähriger Vorsitzender und Gründungsmitglied.

Hans Joachim Krüger, Ehrenoberst des Vereins

Rolf Neumann   25 Jahre bekleidete er das Amt des Oberst im Verein. Ab 1993 leitete er die Wichtelgruppe. Lange Jahre betreute er auch den Unterkreis Ost als 1. Vorsitzender.

Bernhard Prusseit war erster Jugendleiter ab dem Jahre 1966. In diesem Jahr wurde auch eine offizielle Jugendabteilung  gegründet.

Ehrenvorstandsmitglied Hans- Joachim (Jochen) Meier war 20 Jahre 1. Vorsitzender des Vereins und ist allen auch als langjähriger Vorsitzender des Unterkreises Ost bekannt. Er hat maßgeblich zum Erfolg des Vereins beigetragen.

Josef Huber  war über 20 Jahre als erster Kassenwart für die Kassenführung verantwortlich.

......................................................................................................................................................................